Animal Tree – Wie aus der Idee unser Herzensprojekt wurde

Animal Tree entstand in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Eine Tier-Urne, aus der ein Platz des Erinnerns wird. Diese Idee fanden wir schön. Je länger wir darüber nachgedacht haben, desto besonderer wurde diese Idee.

Wir kommen nicht aus der Bestatterbranche. Doch Annika und ich wollten aus der Idee etwas machen. Durch meine Lehrtätigkeit an der Hochschule habe ich sehr viele Kontakte zu Studenten und ich musste in den letzten Jahren immer wieder feststellen, dass sich kaum noch Studenten für die Selbstständigkeit begeistern können. Ein riesiger Fehler wie ich finde. Gestartet haben wir sozusagen als “Praxisprojekt” in der Hochschule (Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg). Campus RheinbachDie Studenten haben Ideen zusammengetragen, einen Vertriebsplan ausgearbeitet und fleißig mitgearbeitet. Die Idee wurde immer konkreter und die Studenten waren mitten dabei. Ich hatte erreicht, was ich wollte: die Studenten waren Feuer und Flamme für unsere gemeinsame Produktidee. Es wäre falsch gewesen, uns an diesem Punkt zu bremsen.

Und plötzlich schien dies alles Sinn zu machen. “Lasst uns die Idee der Urne für Tiere aus der ein Baum des Erinnerns wächst doch einfach als Firma, gemeinsam mit unseren Studenten und einigen “alten” Mitarbeitern von uns umsetzen!” An diesem Punkt haben wir Animal Tree gegründet.

Unser Team – bunt gemischt

Wir starten mit einem siebenköpfigen Team, jeder mit anderen Fähigkeiten. Julia ist Gartenbauingenieurin und hat ein großes Wissen was Pflanzen und Bäume angeht. Videokonferenz AnimaltreeUnsere Grafikerin Margarita ist unendlich kreativ und schafft all das, was unsere Kunden von uns sehen. Nils, Benedikt und Moritz sind unser technischer Background mit größter Motivation. Wirtschaftsinformatik ist ihr Gebiet. Annika und ich liefern den kaufmännischen Part und halten alle Fäden zusammen. Aktuell treffen wir uns regelmäßig „online“ und arbeiten gemeinsam an unserem Start-up.

Tierbestattung mit viel Herz – und bitte nachhaltig

Tierbestattung klingt so angestaubt und traurig! Lass uns dieses Thema doch völlig neu denken und die Schönheit der Erinnerung an das verstorbene Tier in den Mittelpunkt stellen. Lasst uns ein Produkt entwickeln, dass nicht nur nachhaltig aussieht, sondern zu 100% nachhaltig ist. Ein Produkt was gleichzeitig zum Schutz unserer Umwelt, zur Milderung des Schmerzes und zur Schaffung von Erinnerungen beiträgt. Und lasst uns dabei all das kreative Potential unserer tollen Mitarbeiter und unseren Gründergeist einbringen, sodass unsere Studenten live erleben können, wie toll, herausfordernd und erstrebenswert die Gründung eines eigenen Unternehmens ist.

Das alles sind wir, Animal Tree! Und wir freuen auf das was in den nächsten Monaten kommt. Lasst es uns angehen!