Bäume – wahre Wunderwerke

Bäume pflanzen für unsere Gesundheit

Groß gewachsener Baum.

Bäume können älter als 1000 Jahre werden und sie wachsen höher als jedes andere Lebewesen. Sie halten den Wasserhaushalt unserer Natur im Gleichgewicht und reinigen unsere Luft. Wer einen Spaziergang durch den Wald macht, merkt es instinktiv: der Wald tut uns gut. Doch warum? Waldluft enthält 90% weniger Staubteilchen als Stadtluft. Da ist es einleuchtend, dass dies gesund sein muss. In Japan gilt Waldbaden sogar als Medizin. Wir empfinden ein Stündchen im Wald als Balsam für die Seele. Durch die Entspannung, die wir empfinden, sinkt der Blutdruck, der Körper baut Stress ab. Waldbaden stärkt unser Immunsystem. Wusstest du, dass sich Krankenhauspatienten schneller erholen, wenn sie in Räumen untergebracht sind, mit dem Blick auf Bäume anstatt auf eine Häuserfront oder Mauer? Also lasst uns Bäume pflanzen – für unsere Gesundheit! Hier gelangst du zu unseren Bäumen.

Bäume sind Klimaretter.

Bäume reinigen die Luft und lassen uns atmen, denn sie binden CO2. Durch die Photosynthese wird Kohlenstoff assimiliert. Bäume sind sozusagen Kraftwerke der Natur. Sie sind unsere Klimaretter. Pflanzen bauen organische Substanz mit Hilfe des Sonnenlichtes aus anorganischen Grundstoffen auf. Damit ist die Photosynthese der wichtigste biochemische Prozess auf der Erde.

Wir Menschen und Tiere sind auf diese energiereichen, organischen Verbindungen angewiesen. Auch unsere Energiequellen Holz, Torf, Kohle und Erdöl sind durch die Photosyntheseleistung der Pflanzen entstanden. Tatsächlich liefert die nachhaltige Baumzucht Holz für den Bau von Häusern, sowie Holz zum Heizen. Zuletzt schützen Bäume im Winter vor heftigen Stürmen. Und die Wurzeln der Bäume festigen den Boden.

Wald

Erhalt der biologischen Vielfalt.

Spätestens seit Fridays for Future ist es in aller Munde, dass Bäume unsere Klimaretter sind. Doch nicht nur das. Bäume dienen dem Erhalt der biologischen Vielfalt. Sie sind ein Zufluchtsort für fast 6.700 Tierarten in Deutschland. Ein einziger Baum kann Hunderte von Insekten-, Pilz-, Moos-, Säugetier- und Pflanzenarten beherbergen. Je nach Art der Nahrung und des Schutzes benötigen unterschiedliche Waldtiere unterschiedliche Lebensräume. Ohne Bäume hätten Waldbewohner nirgendwo ein Zuhause. Außerdem nicht zu vergessen, dass lebensmittelproduzierende Bäume Obst und Schalenfrüchte liefern. Und viele Tiere ernähren sich durch den Verzehr von Blättern und Beeren.

Bäume spenden Schatten.

Und nicht zu vergessen: Bäume haben einen kühlenden Effekt. Was gibt es Schöneres als an heißen Sommertagen im Schatten deines Baumes zu sitzen?

Pflanze einen Baum und es geht dir gut! recircle memories