Ein Ort des Erinnerns für Olmo

„Animal Tree ist die schönste Art der Tierbestattung.“ Und es freut uns, dass wir so langsam immer mehr Einsendungen von dankbaren Tierhaltern bekommen. Olmo war der Hund einer fünfköpfigen Familie aus der Nähe von Bonn. Die Familie entschied sich für die Pflanzung eines Ginkgo Baumes als Lebensbaum der Erinnerung.

Der Baum des Erinnerns wird gepfanzt.

Auch ein Vierbeiner-Freund ins dabei.

Olmo war ein Border Collie, der lange bei seiner Familie gelebt hatte. Am Ende wurde der Weg jedoch zu beschwerlich. Die Familie wählte als Bestattungsart die Einzelkremierung mit anschließendem Pflanzen eines Baums der Erinnerung.

Gemeinsam hat die Familie einen Platz gewählt, an dem der Baum der Erinnerung an Olmo wachsen soll. Nachdem das Pflanzloch ausgehoben war, wurde die Urne ohne Handy und Fotos versenkt. Ein sehr persönlicher Moment für die Familie.

Nicht nur die Zweibeiner nahmen Abschied. 

Der Ginkgo wird ordentlich angegossen.

 

Auf den Fotos sieht man das mitgelieferte torffreie Substrat mit Langzeitnährstoffen, das beim Einpflanzen mit dem Mutterboden vermischt wird. Dieses wird im ersten Jahr dafür sorgen, dass der Ginkgo anwächst.

Zusammen mit regelmäßigem Gießen wird es dem Baum der Erinnerung an Olmo an Nichts fehlen.

Wir bedanken uns für die Zusendung dieser persönlichen Bilder. Der Ginkgo Baum wird die Trauer der Familie mildern, und beim Anblick des Baumes kommen die tollen gemeinsame Momente zurück. Animal Tree ist einfach die schönste Art der Tierbestattung. Ein Hoch auf Olmo!

Lieben Dank!

Das Animal Tree Team

 

 

Hier geht’s zu unserem Blogbericht „Die Beerdigung von Garfield aus dem Rheinland“.